Für mich als anerkannte Systemaufstellerin (DGfS) sind systemische Aufstellungen sehr facettenreich und eine besondere Methodik mit der man in einem phänomenalen, unbewussten Feld arbeitet. Ich ermögliche mit dieser Methodik einen Raum, in dem Jeder sich selbst gegenüber öffnen kann. Achtsamkeit und viel Liebe füllen diese Methodik, ob in Einzelsitzungen, Paarsitzungen, Familiensitzungen oder in der Gruppe.  

Während eines traumatischen Erlebnisses befindet sich der Mensch in einer ausweglosen Situation. Er kann weder kämpfen noch fliehen. Er ist handlungsunfähig und der Situation hilflos ausgeliefert. Er befindet sich in der traumatischen Zange.

An dieser Stelle kann ich als Systemaufstellerin mit unterschiedlichsten Fachfortbildungen zur Traumatherapie, in der Einzelarbeit, aber auch in der Gruppe, begleiten.

Aufstellungen machen Phänomene sichtbar und sehr intensiv fühlbar. Es öffnen sich Gefühlsebenen zu denen wir auf der Verstandesebene einfach, aufgrund von z.B. eigenen traumatischen Erlebnissen, Familiengeschichten, Krankheiten oder Glaubensätzen, keinen Zugang haben.

Der Körper erinnert sich und reagiert auf das was im systemischen Feld fühlbar ist. Ich, als Systemaufstellerin, habe dann die Möglichkeit Impulse zu setzen über z.B. Worte, Bewegungen oder Hilfsmittel wie z.B. Seile oder Bodenanker. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. In der Gruppenarbeit z.B. äußert die Stellvertreter*in, was sie/er benötigt oder wie sie/er sich fühlt. Die Körperhaltung kann auch deutlich machen, wie es demjenigen in der Rolle als Stellvertreter geht.

Eigene Gefühle, familiäre Fragestellungen, Symptome, Krankheiten und vieles mehr kann man in einer Aufstellung als persönliches Anliegen platzieren. Auch als Stellvertreter kann man viele Erkenntnisse aus den Aufstellungen in der Gruppe mitnehmen.

In der Einzelarbeit, arbeite ich mit unterschiedlichsten Hilfsmitteln, wie z.B. Bodenankern, Seilen und Kissen, aber auch mit Tiefenentspannungs-Methoden.

Der Weg in die persönliche innere Freiheit darf sich durch die unterschiedlichen Facetten und Methoden und Formate der Systemischen Aufstellungsarbeit öffnen und entwickeln.   

 

In meiner Praxis gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten sich auf den eigenen persönlichen Weg mit der Systemischen Aufstellungsarbeit.

Mit Vertrauen, ehrlich, realistisch und achtsam begleite ich Sie gerne auf Ihrem persönlichen Weg.