....für Menschen, die mit Kindern, Eltern und Familien „arbeiten"

  1 Tag 09:00 - 16:30

An diesem Tag lernen Sie verschiedene Möglichkeiten, wie Sie systemische Aufstellungearbeit in Ihren Arbeitsablauf mit Kindern einbinden können. Sie bekommen die Möglichkeit sich mit Ihrer inneren Haltung auseinanderzusetzen. 

Außerdem werden einzelne Selbsterfahrungen in der systemsichen Aufstellungsarbeit gemacht.

  • Meine Funktion: In welcher Funktion begleite ich das Kind z.B. als Erzieherin, Ergotherapeutin etc.
  •  Innere Haltung dem Kind gegenüber, was ich in meiner Funktion begleite
  • Innere Haltung den Eltern gegenüber, die ich in meiner Funktion begleite, oder dessen Kind ich in meiner Funktion begleite
 

1 Tag 09:00- 16:30

Ich möchte Ihnen die Möglichkeit bieten einen Einblick in die etwas andere Arbeit , rund um Kinder zu bekommen. Es lohnt sich hin und wieder einen anderen Blickwinkel einzunehmen. Jeder Mensch hat den Weg auf die Welt geschafft. Manchmal, wie von selbst, mit Unterstützung oder auch nicht. In diesem Workshop werden Ihnen vier Phasen vorgestellt und was in diesen Phasen, welche Wirkung haben kann.

 

Ziel ist es, dass man ein Gefühl für das Kind bekommt und mit unterschiedlichsten Blickwinkeln mit den Kindern arbeiten kann.

  • Inkarnation: Eizelle und Spermium verschmelzen miteinander
  • Schwangerschaft:  Die Zeit im Mutterleib
  • Geburt und Entbindung
  • Das erste Lebensjahr bzw. Das Kind lernt selbstständig laufen...

Inhaltlich werden wir uns mit traumatischen Erlebnissen aus diesen Phasen, wie z. B. der alleingeborene Zwilling und Auswirkungen der Geburt, beschäftigen

 
1 Tag 09:00- 16:30 (zur Zeit in Planung)
 

Es gibt von mir entwickelte Spiele, welche Sie an die Hand bekommen für Ihre Arbeit mit Kindern.

Außerdem bekommen Sie einen Einblick in die Arbeit mit den pränatalen Reflexen und eine Idee wie wichtig die Reflexe für das jeweilige Kind, sein können und sein dürfen aus der Sicht der Systemischen Aufstellungsarbeit.